ClemensCreutzer 2017

 

Geld regiert die Welt – so hört man oft sagen und meint manchmal fast, alles muss sich dem Streben nach mehr Gewinn unterordnen.

Eine Kirchengemeinde muss keinen Gewinn erzielen. Eine Kirchen- gemeinde wird auch nicht vom Geld regiert. Doch sind wir in die Welt gesandt und dürfen deshalb fröhliche Botschafter Christi in der Welt sein.

Danke, dass Sie uns dabei durch ihre Kirchensteuern und Ihr Engagement unterstützen.

Heute bitten wir Sie um den ClemensCreutzer, damit wir auch weiterhin die vielfältigen Aufgaben wahrnehmen können und dürfen. Machen sie sich mit diesem Flyer selbst ein Bild, wo wir im Moment besonders auf Ihre Unterstützung angewiesen sind.

Gott segne Geber und Gaben! Haben Sie von Herzen Dank dafür.

Ihr Pfarrer Christoph Pascher

Info der Kirchenpflege

An erster Stelle möchten wir uns bei denen bedanken, die uns mit Ihrer Kirchensteuer unterstützen. Außerdem denen, die jährlich den ClemensCreutzer unterstützen. Unsere Pfarrstelle ist seit 1. September 2017 wieder besetzt. Es werden neue Aktivitäten in der Kirchengemeinde geplant. Um alles umsetzen zu können, sind wir auf den Ge- meindebeitrag für die Projekte angewiesen. Das ist im Haushaltsplan eingerechnet.

Der Kirchengemeinderat hat Projekte aus- gesucht, für die wir auf Ihre Hilfe hoffen. Bitte entscheiden Sie sich für ein Projekt und tragen Sie Ihre Entscheidung in den bei- liegenden Überweisungsträger ein. Im Fall der Überbuchung behalten wir uns vor, die Gabe anderweitig zu verwenden. 

Der freiwillige Gemeindebeitrag wird vom Finanzamt als Spende anerkannt.
Wir stellen ab 100 € automatisch eine Spendenbescheinigung aus, doch auch
für kleinere Beträge stellen wir auf Wunsch eine Bescheinigung aus. Aus diesem Grund tragen Sie bitte Ihren Namen deutlich ein. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 

Im Clemensboten erfahren Sie wie immer, mit wie viel Euro die Kirchengemeinde unterstützt wurde.
Vergelt's Gott für Ihre Gabe. 

Margret Setzer (Vors. Kirchengemeinderat) und Michaela Oberender (Kirchenpflege)

Konto Kreissparkasse Ludwigsburg: DE 10604500500008804363; IBAN SOLADES1LBG

Konto Volksbank Ludwigsburg: DE 55604901500070372004BIC – GENODES1LBG

Projekt 1 - Neue Paramente

Jeden Sonntag schmückt ein Parament unsere Kanzel und begleitet uns durchs Kirchenjahr.

Doch nach fast 60 Jahren sind die Be- hänge schadhaft und zum Teil nicht schön anzusehen.

Deshalb wollen wir in der Paramenten- manufaktur uns neue gestalten lassen. Jedes Parament ist ein Unikat, welches von einem Künstler speziell für unsere Kirche gestaltet wird. Die Ausführung ist hochwertige Handarbeit.

So gibt es im Gottesdienst einen neuen Blickfang und Denkanstoß.

Kosten pro Parament: ca. 2000 € Realisierung: umgehend 

Projekt 2 - Seniorenarbeit

Unsere Senioren bereichern das Ge- meindeleben. Auch haben sie das Fundament für die jetzige Arbeit gelegt. Der Kirchengemeinderat (mit Pfarrer und Besuchsdienst) drückt seine Dankbarkeit bei den ca. 300 Geburtstagsbesuchen aus. Bei dieser Gelegenheit wird ein Buchpräsent und eine Grußkarte überreicht.

Auch die Seniorennachmittage sind ein wichtiger Bestandteil. Monatlich trifft man sich zu Kaffee und Kuchen, netten Ge- sprächen, informativen Vorträgen und vieles mehr.

Diese Dankesarbeit wollen wir auch in Zukunft weiterführen und hoffen auf Ihrer Unterstützung.

Trotz umsichtiger Haushaltsplanung geht es hin und wieder ans Eingemachte. Auch dieses Jahr wollen wir das dritte Projekt für unvorhersebare Ausgaben verwenden.

Immer wieder fallen Reparaturen und Erneuerungen bei den Gebäuden an.
Für die verschiedenen Gruppen sind Arbeitsmaterialien und Fortbildungen eine hilfreiche Unterstützung.

Sie tun ein gutes Werk bei der Förderung dieses Projektes.

Gesamtkosten: Realisierung:

ca. 1800 € laufend 

Projekt 3 - Wo es gebraucht wird....

Trotz umsichtiger Haushaltsplanung geht es hin und wieder ans Eingemachte. Auch dieses Jahr wollen wir das dritte Projekt für unvorhersebare Ausgaben verwenden.

Immer wieder fallen Reparaturen und Erneuerungen bei den Gebäuden an.
Für die verschiedenen Gruppen sind Arbeitsmaterialien und Fortbildungen eine hilfreiche Unterstützung.

Sie tun ein gutes Werk bei der Förderung dieses Projektes

DANKE - DANKE - DANKE - DANKE - DANKE -

 

Herzlichen Dank, sagen Kirchengemeinde und Kirchengemeinderat! Das Ergebnis Ihrer Spenden 2016 gibt allen Anlass dazu!

Mit dem freiwilligen Gemeindebeitrag erhielten wir 6.397 Euro. Ihnen allen sind wir dankbar für jede Unterstützung, sei sie auch noch so klein.

Die Ergebnisse der letztjährigen Projekte sehen folgendermaßen aus:

Projekt 1 – Kirchenglocken und Läutwerk: 3.522,50 €.

In Läutemaschinen „umgerechnet“ sind das zwei Anlagen mit Einbau.
Da wir in den Rücklagen etwa den gleichen Betrag haben, ist die Erneuerung der Läuteanlage so gut wie finanziert. Auch die Arbeiten nehmen Gestalt an. Ende Dezember wurden nach der Erteilung des Auftrags alle technischen Daten aufgenommen. In der zweiten Märzwoche wurden die neuen Maschi- nen eingebaut.

Projekt 2 – Kinder- und Jugendarbeit: 462 €

Mit unserem Jugendreferenten Elias Heidt hat diese Arbeit Fahrt aufgenommen. Daher ist der Zuschuss vom ClemensCreutzer sehr willkommen. Auch für 2017 ist in der Jugendarbeit einiges in Planung, wir dürfen gespannt sein.

Projekt 3 - Wo am nötigsten: 2.412 €

Damit wird der Kirchengemeinde ein größerer finanzieller Spielraum gegeben. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, wie Überlegungen zur Neugestaltung der Hausmeisterstelle. Wenn ein Polster da ist, kann man ohne schlechtes Gewissen diversen Neuanschaffungen zustimmen.

Wir sind dankbar, wenn Sie uns auch in Zukunft unterstützen, damit wir weiterhin an Gottes Reich bauen können. Kirchenpflegerin Michaela Oberender